400 Jahre Rosenkreuzer-Manifeste: „Die Reise ins Unerwartete“

2014 jährte sich die Veröffentlichung der „Fama Fraternitatis“ zum 400. Mal. Verfasst wurde sie vom „Tübinger Kreis“ um Tobias Hess und Johann Valentin Andreae.

Im vergangenen Jahr erschien bei der Stiftung Rosenkreuz der Dokumentarfilm „Reise ins Unerwartete – Eine Spurensuche“ von Reinhard Eichelbeck und Wolfgang Jung.

 

Den Film gibt es beim DRP Rosenkreuz Verlag als DVD.

„Die Reise ins Unerwartete“ bei der Stiftung Rosenkreuz

Recent Related Posts

Ein Gedanke zu „400 Jahre Rosenkreuzer-Manifeste: „Die Reise ins Unerwartete“

  1. Pingback: Der Rosenkreuz-Impuls und die Theosophie Blavatskys (Rudolf Steiner) | Spiritualität Dresden

Freue mich über Kommentare!