John Lennon über Gnostiker und wahres Christentum

War John Lennon ein Atheist? Manche haben seine Zeilen „Imagine there’s no heaven … and no religion, too“ bisweilen so interpretiert.

Atheist war er wohl nicht, vor allem nicht in seinen späteren Jahren. Zum Beispiel sagte er in einem Playboy-Interview 1980, dem Jahr seines Todes:

„People always got the image I was an anti-Christ or antireligion. I’m not. I’m a most religious fellow.“

Dass John Lennon auch gnostische Sichtweisen wertschätzte, war mir neu, bis ich auf folgendes Zitat stieß:

„[…] This approach through personal endeavour appealed to John Lennon, who said ‚it seems to me that the only true Christians were the Gnostics, who believe in self knowledge, becoming Christ themselves.'“

zitiert nach Mary Magdalene’s Dreaming: A Comparison of Aboriginal Wisdom and Gnostic Scripture, S. 36

Auf Bob Dylans Christianisierung angesprochen, sagte John Lennon dem Playboy, im religiösen Christentum gehe es ihm zu viel um Soldaten, Marschieren und Missionierung.

Weitere Quellen:
Gnosticism: Then and Now
Tommorowsworld.org: A Different Gospel?
Mary Magdalene’s Dreaming: A Comparison of Aboriginal Wisdom and Gnostic Scripture

Recent Related Posts

Freue mich über Kommentare!