Fremdlingschaft in der Welt: Funny van Dannens „Freunde der Realität“ und Blavatskys „Stimme der Stille“

Hier ein Lied aus Funny van Dannens 2003 erschienenem Album „Herzscheiße“: Wie kommt es, dass manche Menschen sich in dieser Welt fremd fühlen? Wenn sie nicht hier zu Hause sind, wo dann? Es ist schwer in Worte zu fassen – … Weiterlesen

Gott im Menschen: Jethro Tull’s My God

Jethro Tull singt über Gott: Was haben die Menschen Gott angetan? Sie haben ihn in einen goldenen Käfig gesperrt und ihn ihrer Religion unterworfen. Er ist der Gott es Nichts – wenn das alles ist, was ihr sehen könnt. Gleich … Weiterlesen

Estas Tonne: Wer bin ich? Who am I?

„Mensch, erkenne Dich selbst“ lautete eine Inschrift am Eingang des Tempels zu Delphi. Hier Estas Tonnes Bearbeitung dieser Aufforderung: Hier kann man zahlreiche Bezüge zu mystischer und gnostischer Weisheit finden. Nur ein paar Andeutungen – jeder möge nach eigenen Vorlieben … Weiterlesen

John Lennon über Gnostiker und wahres Christentum

War John Lennon ein Atheist? Manche haben seine Zeilen „Imagine there’s no heaven … and no religion, too“ bisweilen so interpretiert. Atheist war er wohl nicht, vor allem nicht in seinen späteren Jahren. Zum Beispiel sagte er in einem Playboy-Interview 1980, … Weiterlesen

Muhammad Ali: Boxer, Großmaul, spiritueller Mensch?

Vor wenigen Tagen, am 3. Juni 2016, verstarb Muhammad Ali im Alter von 74 Jahren. Er gewann drei Mal den Weltmeistertitel im Schwergewicht. Als junger Boxer zog er die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit durch kesse Sprüche auf sich, indem er zum Beispiel … Weiterlesen

Grenzenlose Liebe: Bob Dylans Love Minus Zero

Neben Love in Vain hat Bob Dylan viele weitere Liebeslieder geschrieben – manche klingen vielleicht bitter, manche eher weise. Zur letzteren Kategorie zähle ich Love Minus Zero / No Limit. Dieser Song abstrahiert gänzlich von den Irrungen und Wirrungen zwischenmenschlicher … Weiterlesen

Spirituelle Liebeslieder: Bob Dylans Love in Vain

Liebeslieder sind besonders dafür prädestiniert, auf unterschiedlichen Ebenen verstanden zu werden – von erotischen Bezügen über die Sehnsucht nach einem Gefährten bis hin zu seelisch-geistigen Prozessen, die sich der irdischen Liebe nur als Bild, als Analogie bedienen. Solche Anklänge fanden … Weiterlesen

Gib Dein Ego auf: Innuendo von Queen

Innuendo von Queen kann man durchaus zu den spirituellen Rocksongs zählen: Im Text wird der „gefallene“ irdische Zustand ausführlich beschrieben, zum Beispiel: Unser Leben wird durch die Äonen hin bestimmt von Tradition, Aberglaube und falscher Religion. Aus dem Song spricht die … Weiterlesen

Vom Weben des Seelen-Kleides: Scarborough Fair

Das traditionelle englische Volkslied Scarborough Fair war mir lange bekannt, bevor mich eine Freundin auf eine spirituelle Sichtweise brachte.   Kein irdischer Mensch kann die Bedingungen erfüllen. Wie kann man ein Hemd waschen mit Wasser von einer Quelle, aus der nie … Weiterlesen

Jethro Tull: Das dünne Eis des neuen Tages / Karma und seine Auflösung

Ein Klassiker vom Album Bursting Out aus dem Jahr 1978: Die zweite Strophe lässt mich an Karma und seine Auflösung denken: „So as you push off from the shore, won’t you turn your head once more — and make your peace … Weiterlesen