Jakob Böhme und der Baum des Lebens

Jakob Böhme beginnt sein Erstlingswerk Aurora oder Morgenröte im Aufgang mit einer langen Vorrede des Verfassers. Darin nutzt er eine ausführliche Analogie des Baumes, um seine Auffassungen von Philosophie, Astrologie und Theologie darzustellen. Ein kurzer Abschnitt daraus (ziemlich am Anfang, … Weiterlesen

Spirituelle Narren: Olsens Torheit (Anker Larsen)

Mit Olsens Torheit legte Johannes Anker Larsen einen Einweihungsroman vor, der ebenso an Don Quichotte erinnert wie an die Gralssuche des Parzival. Olsen sucht das Geheimnis des Lebens zu ergründen und versucht sich dabei als Theologiestudent, Maler und Zirkusclown, bevor … Weiterlesen

Der Name der Finsternis (Franz Binder)

Mit Der Name der Finsternis legte Franz Binder 1997 eine Fortsetzung des Sonnensterns vor. Während Der Sonnenstern von Ereignissen in Atlantis berichtet, ist Der Name der Finsternis im 20. Jahrhundert angesiedelt, beginnend in den 1960er Jahren. Spiritualität als Mittel zur … Weiterlesen

Buchempfehlung: „Der Sonnenstern“ – spiritueller Fantasy-Roman von Franz Binder

In diesem Werk tritt der spirituelle Pfad in seltener Klarheit und Originalität hervor. Binder entwirft eine eigene, umfassende Begriffswelt, die zunächst gewöhnungsbedürftig ist und in die ich gut eintauchen konnte. Auf dem Schauplatz, dem Kontinent Atlan, treten mehrere Götter in … Weiterlesen