Jakob Böhme: Von der Gnadenwahl

In „Von der Gnadenwahl“ (Erstveröffentlichung 1623) stellt Jakob Böhme der Prädestinationslehre seine Auffassung vom Befreiungsweg des Menschen gegenüber. Heutzutage mag der Glaube an die Vorbestimmung des menschlichen Schicksals keine so große Rolle mehr spielen wie zu Böhmes Zeiten. Kurz gefasst, … Weiterlesen

„Er muss wachsen“: Spirituelle Klarheit bei Gustav Meyrink

Der Autor Gustav Meyrink beschäftigte sich viele Jahre lang mit allerhand esoterischen und okkulten Einweihungsmethoden. In der lesenswerten Biografie von Frans Smit findet sich folgender bemerkenswerte Tagebucheintrag (in meiner Ausgabe von 1988 auf S. 272): Zum Bibelzitat „Er muss wachsen, … Weiterlesen

Spiritualität in der Alltagssprache: „Jenseits von Gut und Böse“

Die Alltagssprache enthält Ausdrücke und Begriffe, die von tieferer Wahrheit zeugen, die uns aber oft nicht bewusst wird. Ein Beispiel dafür ist „Jenseits von Gut und Böse„. Friedrich Nietzsche: Jenseits von Gut und Böse Zum geflügelten Wort dürfte der Ausdruck … Weiterlesen

Christus als aktuelle lebendige innere Kraft: Anker Larsen

Im Stein der Weisen beschreibt Anker Larsen Christus als lebendige Kraft, die im eigenen Herzen erlebt werden kann. Weiterlesen

Avatar – wer kennt die ursprüngliche spirituelle Bedeutung des Begriffs?

Der Begriff „Avatar“ ist aktuell sehr populär – und das mindestens aus zwei Gründen. Doch wer ist sich der ursprünglichen spirituellen Bedeutung bewusst? Google beruft sich auf Oxford Languages und definiert Avatar wie folgt: Viele werden an den Film Avatar … Weiterlesen

Bob Dylans Changing of the Guards aus spiritueller Sicht: Video-Interpretation

In letzter Zeit ist es recht ruhig um diesen Blog geworden. Mein Eindruck ist, dass Texte fürs Internet zu schreiben und zu lesen nicht mehr ganz zeitgemäß ist. Mit den aktuellen technischen Möglichkeiten ist es zeitgemäßer, sich persönlich zu zeigen, … Weiterlesen

Bob Dylan: Changing of the Guards (Patti Smith)

Changing of the Guards zähle ich zu den Dylan-Songs, die eine besondere Atmosphäre erzeugen, obwohl (oder gerade weil?) der Text schwer zu fassen ist. Er wurde 1978 auf dem Album Street Legal veröffentlicht (siehe den Beitrag zu Love in Vain … Weiterlesen

Jakob Böhme über die innere Bedeutung der Taufe und des Abendmahles

Jakob Böhme (1575 – 1624) bewies ungeachtet seiner geringen Bildung als Schuster tiefes Verständnis für die Mysterien des Christentums. Das zeigt sich in der Beschreibung der drei Prinzipien göttlichen Wesens von 1619, als er in Kapitel 23 über die Taufe und … Weiterlesen

Jakob Böhme: Warum musste Christus so leiden?

Im Christentum wird das Leiden Christi stark betont. Das schreckt bis heute viele Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen von der christlichen Religion ab. Das stellte auch Jakob Böhme in seiner Schrift Beschreibung der drei Prinzipien göttlichen Wesens von 1619 im Kapitel … Weiterlesen

Warum erlebe ich mich nicht als Gotteskind? Jakob Böhme antwortet

Kennen Sie diese Diskrepanz? Einerseits das sichere Wissen, dass ein göttlicher Funke in Ihnen verborgen liegt. Andererseits fehlt die konkrete Erfahrung. Obwohl das Höhere „näher ist als Hände und Füße“, mag es sich nicht zeigen. In Die Menschwerdung Jesu Christi … Weiterlesen