Künstliche Intelligenz und Schach: Spirituelle Impulse?

Spirituelle Impulse können uns in jedem Moment erreichen. Sie klopfen ständig an – sogar beim Schach – es liegt nur an unserer Offenheit, ob wir sie einlassen …

Das wurde mir kürzlich wieder bewusst, als ich bei einigen Schach-Videos hängen blieb. Ich spiele gar nicht selbst, finde aber die Charaktere der Topspieler interessant. Auch ist das moderne Schach stark von der Unterstützung durch Künstliche Intelligenz (KI) geprägt. Schon aus beruflichen Gründen verfolge ich KI-Entwicklung mit Interesse.

Lex Fridman interviewt Magnus Carlsen zu AlphaZero

Magnus Carlsen: Inspiration durch AlphaZero

Der Informatiker und Podcaster Lex Fridman interviewte den besten Schachspieler der Welt, Magnus Carlsen, und befragte ihn zu dem KI-Programm AlphaZero, dem leistungsfähigsten Schachprogramm. Welche Inspiration zieht Carlsen aus dem Schachspiel von AlphaZero?

Schach, KI und Spiritualität?

Schach steht für mich nicht gerade für eine spirituelle Tätigkeit. Es geht darum, den Gegner zu besiegen, was oft mit recht kriegerischer Sprache beschrieben wird. Es geht um Cleverness, ums Gewinnen, Kooperation ist nicht vorgesehen …

Dazu die Künstliche Intelligenz: Kalt und seelenlos?

Schachspiel zwischen Mensch mit Iron-Man-Uniform und Mensch; Quelle: Sebastian Wienroth auf unsplash.com
Quelle: Sebastian Wienroth auf unsplash.com

In dieser Haltung war ich zunächst überrascht, eine unerwartet klare spirituelle Botschaft zu empfangen.

Was zeichnet AlphaZeros Spielweise aus? Was können Menschen, die schon seit langem den Maschinen im Schach sehr deutlich unterlegen sind, von der Spielweise der Künstlichen Intelligenz lernen?

Zwei Aspekte habe ich dem Gespräch und den Kommentaren auf Youtube entnommen:

  1. Das Schachprogramm weist eine höhere Bereitschaft auf als Menschen, Figuren zu opfern. Menschliche Schachspieler opfern durchaus auch Figuren, aber eher mit einem Fokus auf kurzfristigere Kompensation.
  2. Das Schachprogramm kann besser während des Spiels Strategien ändern und sich flexibler an neue Situationen anpassen. Menschen neigen mehr dazu, an einer einmal gewählten Strategie festzuhalten.

Spirituelle Botschaft beim Schach: Loslassen? Ego überwinden?

Die Botschaft, die hier für mich mitschwingt:

  • Immer wieder geht es im Leben ums Loslassen. Dieser Auftrag begegnet uns quasi in allen Lebensbereichen – nicht mal beim Schach ist man davor sicher.
  • Das Ego steht uns oft im Weg …

Diskussion: Weist AlphaZero das Ego in die Schranken?

Zugegeben, die oben beschriebene Sicht mag etwas platt klingen. In den Youtube-Kommentaren fand ich eine angeregte Diskussion. Einige argumentierten, es ginge gar nicht ums Ego, nur um die Spielstärke. Ein stärkerer Spieler ist eher bereit zu sinnvollen Figurenopfern und auch flexibler in seiner Strategie.

Ich kann das gut nachvollziehen. Mir geht es auch nicht darum, konkret zu urteilen, wo Ego Spielerfolg verhindert. Mir genügt es zu erkennen, dass ich selbst in so einem Kontext spirituelle Anregungen erhalten kann. Einem Kontext, den ich in meiner engen persönlichen Sicht als unspirituell eingestuft hätte.

Was meint Ihr?

Recent Related Posts

Freue mich über Kommentare!